AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen
ONLINE-EINTRITT.at (folgend OLE.at genannt) ist nicht selbst Veranstalter der Angebote, deren Tickets/Eintritte sie auf onlineeintritt.at kaufen können. OLE vermittelt zwischen Verkäufer und Käufer. Es gelten die jeweiligen allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters. der auch Aussteller der Tickets ist. Die Leistungen im Zusammenhang mit dem Veranstaltungsbesuch schuldet ausschließlich der Veranstalter gegenüber dem Karteninhaber (Kunden).
Mit der Bestellung von Tickets beauftragt der Kunde die OLE.at mit der Abwicklung des Kartenkaufes.

Vertragsabschluss
Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er das Feld "jetzt kaufen" angeklickt hat. Erst mit Zuteilung und Übersendung der Transaktionsnummer durch die OLE.at an den Kunden, kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Vertragspartner/Anbieter zustande. Hiervon abweichend kommt bei der Zahlart Vorauszahlung der Vertrag mit Übersendung der Bestätigung des Eingangs der vollständigen Zahlung bei OLE.at zustande.

Stornierung
OLE.at ist berechtigt, eine Bestellung des Kunden, für die bereits eine Transaktionsnummer zugeteilt worden ist, zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht), wenn der Kunde gegen vom Veranstalter/Anbieter oder von OLE.at aufgestellte spezifische Bedingungen verstößt, auf die im Rahmen des Vorverkaufs hingewiesen wurde, oder diese zu umgehen versucht (z.B. Verstoß gegen Beschränkung der Ticketmenge pro Kunde, Verstoß gegen die Urkundenbedingungen, insbesondere gegen Weiterveräußerungsverbote, Umgehungsversuch durch Anmeldung und Nutzung mehrerer Nutzerprofile etc.). Die Erklärung der Stornierung/des Rücktritts kann auch konkludent durch Gutschrift der gezahlten Beträge erfolgen. Für Kunden besteht gemäß § 18 Abs. 1 Z 10 FAGG kein Rücktrittsrecht.

Preisbestandteile & Zahlungsmodalitäten
Die Preise für Tickets können die aufgedruckten Kartenpreise übersteigen. Die Zahlung ist je nach Veranstaltung/Anbieter und Bestellmodalitäten per Kreditkarte, Vorauszahlung, Online Banking oder durch Rechnungskauf möglich. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist im Preis enthalten. Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive aller Gebühren ist bei den Zahlarten Kreditkarte und Online Banking nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig. Hiervon abweichend ist bei der Zahlart Vorauszahlung der Gesamtpreis bis zu dem mitgeteilten Datum vollständig auf das von OLE.at benannte Konto zu überweisen.

Rücktrittsrecht
Ein Rücktrittsrecht für Kunden besteht nicht.

Fälligkeit bei dem Kauf auf Rechnung
Rechnungsforderungen sind an dem in der Rechnung genannten Kalendertag zur Zahlung fällig (Zahlungsziel). Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Vertragspartners/Anbieters.

Zustellung, Verwendung
Der Ticketversand erfolgt ausschließlich als digitaler Voucher per Mail. Dieses mobile Ticket enthält alle relevanten und rechtlichen Inhalte zur Berechtigung des Eintrittes. Bitte wenden Sie im Umgang mit Mobile Tickets besondere Vorsicht an, um Datenverlust zu vermeiden. Eintrittsberechtigungen dürfen nicht missbräuchlich verwendet, kopiert oder verändert werden. Beim Zutritt gilt das Prinzip des ersten Zutrittes (das print@home-Ticket bzw. Mobile Ticket, das mit seiner eindeutigen Identifizierung als erstes akzeptiert wird, ist das gültige. Nachfolgende Tickets gleicher Identifikation werden durch den Zutritt des ersten automatisch entwertet). Mit der Verwendung der Eintrittsberechtigung akzeptiert der Benützer auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters und die Hausordnung des Veranstaltungsortes.

Veranstaltungsabsage, Änderungen, Rückzahlungen
OLE.at tritt lediglich als Vermittler der Eintrittskarten auf und haftet nicht bei Absage oder Entfall der Veranstaltung für Rückerstattungen, wird sich aber bemühen, diese beim Veranstalter zu veranlassen. Die angefallenen Service-, Versand- und Sorgenfreigebühren können aufgrund der erbrachten Leistung von oeticket nicht rückerstattet werden. 
Im Angebot der Sparte „Freibäder + Seen“ kann eine Rückerstattung nur dann beantragt werden, wenn der Badebetrieb seitens Betreiber am Buchungsdatum nicht ermöglicht wird (das Bad geschlossen ist).

Stand: 05.06.2020